News

Erfolgreicher Auftritt von KUPER auf der Holz-Handwerk 2018 in Nürnberg

Starke Nachfrage und hohe Besucherzahlen. Nürnberg/Rietberg. Gut gefüllte Auftragsbücher hat die diesjährige Holz-Handwerk in Nürnberg der Heinrich KUPER GmbH & Co. KG beschert. Der Messestand 106 in Halle 10 unter dem Motto „KUPER macht mehr“ zog Ende März ein internationales Fachpublikum an. Für hohe Besucherzahlen und eine starke Nachfrage sorgte die Präsentation der aktuellen Maschinengeneration zur Massivholzbearbeitung und zur Furnierzusammensetzung. Das Highlight: Die leistungsstarke KUPER FLI 1000 als Sondermodell im Jubiläumsdesign in limitierter Auflage.

Die sieben Kompetenzbereiche und perfekt ineinandergreifende Lösungen rund um die Holzbearbeitung standen auf dem KUPER Messestand im Vordergrund. Zahlreiche Besucher aus dem Bundesgebiet, dem benachbarten Ausland sowie ganz Europa informierten sich über das Angebotsspektrum von der Furnierverarbeitung, der Massivholzbearbeitung und Verpackungstechnik über den Maschinenhandel, Gebrauchtmaschinen, Werkzeuge und Ersatzteile bis hin zu den umfangreichen Serviceleistungen. KUPER als mittelständischer, international agierender Spezialist für Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Maschinen und Anlagen stellte mehrere eigene Maschinen aus und führte sie live vor.

Ein Highlight war die KUPER FLI 1000 in besonders leistungsstarker Ausführung anlässlich der Markteinführung der Furnierzusammensetzmaschine vor 20 Jahren. „Auf der Holz-Handwerk haben wir die neueste Generation der FLI 1000 als Jubiläumsmodell vorgestellt, technisch komplett ausgestattet, mit allen Optionspaketen ohne Aufpreis – dies kam bei den Kunden sehr gut an“, zeigt sich KUPER Geschäftsführer Dr.-Ing. Jürgen Kürlemann „sehr zufrieden mit den Abschlüssen“. Die Verleimmaschine ist ein Alleskönner im Bereich der Furnierzusammensetzung: Sie verarbeitet komfortabel Furnierstärken von 0,25 bis 5,0 Millimetern, verfügt über einen innovativen Furniereinzug und eine integrierte Beleimung mit Kompaktkühlung und wird über ein unempfindliches Touchpanel bedient. Das überzeugte die Standbesucher. „Von unseren 30 Sondermodellen ist ein guter Teil kurzentschlossenen direkt auf der Messe geordert worden, weitere im Nachgang“, so Kürlemann. Hier finden Sie mehr Infos.

Bei KUPER finden Kunden alles rund um die Furnierverarbeitung von klein bis groß: beispielsweise die platzsparenden, kleineren Zick-Zack-Maschinen zur Furnierzusammensetzung, die KUPER FWS 920 und die FWM 630 als handliches Tischgerät. Neben Furnierschneidemaschinen ergänzen Furniersägen ab sofort das Portfolio von KUPER. Ein Info-Point präsentierte die neue KUPER FSH. Sie ist die erste Wahl für einen präzisen Furnierparallelschnitt bei allen Furnierdicken. 

Auch in der Massivholzbearbeitung ist KUPER gut aufgestellt: Auf Interesse speziell unter Fensterbauern stieß die KUPER SWT XL. Sie ist die ideale Hobel- und Kehlmaschine für einfache Aufgaben und komplexe Anforderungen. Präzise, wartungsarm, mit energiesparenden Antrieben. Messebesucher konnten sich bei den Live-Vorführungen der KUPER SWT XL 6 von der Extraklasse überzeugen. Zusätzlich konnte man sich über alle anderen Modelle informieren. Beispielsweise über die SWT XS 4 als kleinste Hobel- und Kehlmaschine mit neuem Bedienpanel zur nutzerfreundlichen, übersichtlichen Steuerung.

Auch die vorgestellten sinnvollen Helfer rund ums Leimen zogen das Interesse vieler Besucher auf sich. Im Innenausbau und bei anderen mobilen Einsätzen unersetzlich: KUPER Leimauftragsysteme in Form mobiler Kleingeräte für Tischlereien und Schreinereien. Die Vorführungen wurden vom Publikum sehr gut angenommen. 

Begeisterung äußerten auch die diesjährigen Fachbesucher über das vor zwei Jahren neu entwickelte Design des KUPER Standes mit anthrazitfarbenen Wänden und vorgesetzten, hochwertigen Furnierbauten. 

Die Holz-Handwerk, eine der wichtigsten Fachmessen für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf im holzverarbeitenden Gewerbe, präsentierte dieses Jahr weit über 500 Aussteller aus 19 Ländern aus ganz Europa und den USA auf fast 32.000 Quadratmetern Fläche. Im Verbund mit der parallel laufenden Fensterbau Frontale zählte sie 2018 mehr als 110.000 internationale Fachbesucher.